OnlineTvRecorder

Einer der ersten Onlinevideorecorder ist „OnlineTvRecorder“ (abgekürzt: OTR). Er besteht bereits seit 2005. Neben deutschsprachigen TV-Sendern lassen sich auch einige Sender aus England, den USA, Frankreich, Spanien, Russland, Polen und der Türkei aufzeichnen.

Betrieben wird der Dienst von der OTR Website Ltd. in Vanuatu. Die Domain selbst ist auf den Seychellen registriert, die Webserver sollen sich hingegen in Tschechien befinden. Dadurch hat der Dienst einige Vorteile was rechtliche Auseinandersetzungen betrifft (siehe Legalität von Onlinevideorekordern).

Gratis und große Community

Da alle wesentlichen Funktionen des Dienstes prinzipiell auch kostenlos nutzbar sind, hat sich im Laufe der Zeit eine große Community rund um OTR entwickelt. Im eigenen Forum lassen sich jede Menge Infos zu dem Dienst finden. Aber auch Probleme können dort diskutiert werden.

Der OnlineTvRecorder unterscheidet zwei verschiedene Status: Premium und Beginner. Nur der Beginner-Status ist komplett kostenlos, allerdings auch sehr eingeschränkt. Es können lediglich 15 Aufnahmen pro Monat heruntergeladen bzw. angesehen werden. Beim Download benötigt man etwas Geduld, denn zahlende Premium-User werden beim Download bevorzugt behandelt. Die angepriesenen US- und UK-Sender stehen ebenfalls nur Premium-Kunden zur Verfügung.

Premium Status gegen Geld

Den Premium-Status kann man sich durch Banner-Klicks erwerben oder man zahlt 60 Cent pro Monat. Dafür kann man dann bis zu 120 Sendungen in dem Zeitraum ansehen. Zur Auswahl stehen 102 Fernsehsender, darunter auch einige US- und UK-Sender. Die Auswahl der Videoformate ist für Premium-Nutzer ebenfalls besser. Es stehen nicht nur DivX-Aufnahmen, sondern teilweise – je nach Sender – auch HDTV- und MP4-Aufnahmen für das Handy zur Verfügung.

Aufnahmeformate

Standardmäßig nimmt der OnlineTvRecorder mit einer Auflösung von 576 x 432 Pixeln im DivX-Format (AVI-Container) auf. Wird die Sendung im 16:9 Format ausgestrahlt, so erfolgt die Codierung mit 640 x 360 Pixeln.

Zusätzlich stehen Premium-Usern, für die 100 am meisten programmierten Aufnahmen des Tages, noch weitere Dateiformate zur Verfügung. Dazu zählt das MP4-Format mit 320 x 240 Pixel und H.264-Videocodierung. Es eignet sich besonders für die direkte Wiedergabe mit dem Smartphone.

Einige Sender werden zusätzlich in HD-Auflösung aufgenommen. Für deutschsprachige Sender ist das 720p50, für US-Sender 1080i. Das Bild wird H.264 codiert, die Tonspur liegt entweder als MP3 oder als AC3 vor.

Fazit

ORT ist ein guter und zuverlässiger Dienst der schon länger als etablierter Player im Markt gilt. Das Punktesystem „Good Will Points“ (GWP), nach dem sich der User-Status und die Berechtigung richtet, ist für den Einsteiger allerdings relativ kompliziert zu durchschauen. Unserer Meinung nach richtet sich OTR eher an Profis oder Personen, die Zeit haben sich intensiv mit der Thematik auseinanderzusetzen.

Wer das nötige Kleingeld übrig hat und keine störende Werbung haben möchte, greift zu den mehr intuitiven Diensten Bong TV oder Save TV.