Save.TV

Was ist Save.TV? Diese Frage bekommen wir gelegentlich gestellt. An dieser Stelle möchten wir deshalb die Frage beantworten und zusammengefasst alle notwendigen Informationen über Save.TV geben.

Save.TV ist der vermutlich bekannteste Online Video-Recorder. Der Anbieter erlaubt die Aufnahme von TV-Sendungen über das Internet. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Videorekorder (sei es ein alter VHS-Videorekorder oder ein Festplatten-Recorder) ist die Programmierung bequem per Mausklick möglich. Dazu loggt man sich mit seinen persönlichen Zugangsdaten in den Kundenbereich der Webseite ein und erhält anschließend das aktuelle Fernsehprogramm angezeigt.

Unkompliziert und schnell

Die Darstellung des TV-Programms orientiert sich dabei an einer gedruckten Fernsehzeitung. Der Wochentag, Sender und die Uhrzeit können als Anhaltspunkt gelten um nach Lieblingssendungen zu suchen. Daneben bietet der digitale elektronische Programmführer von Save.TV aber auch noch viele weitere Möglichkeiten um keine Lieblingssendung mehr zu verpassen. So können Sendungen beispielsweise nach dem Genre angezeigt werden. Wer Spielfilme sucht klickt einfach auf „Film“ und hat anschließend die Möglichkeit die Suche nach Action, Krimi, Comedy, Thriller, Zeichentrick uvm. einzugrenzen. Aber auch Sport-Ereignisse, Info/Dokus und Serien lassen sich exklusiv anzeigen.

Hat man die gewünschte Fernsehsendungen gefunden und per Mausklick zur Aufnahme vorgemerkt, dann braucht man erst mal weiter nichts tun. Save.TV verhält sich nun wie ein herkömmlicher Videorekorder. Wenige Minuten nachdem die Sendung im TV ausgestrahlt wurde, kann man sich wieder in den persönlichen Kundenbereich einloggen und die Aufnahme anschließend als Videodatei herunterladen. Alternativ kann die Sendung auch direkt im Streaming-Verfahren angeschaut werden. In der Regel möchte man die Aufnahme jedoch herunterladen und sie auf den eigenen PC archivieren.

Aufnahmequalität

Die Qualität der Aufnahmen übertrifft VHS-Rekorder um Längen, aber auch viele Festplatten-/HDD-Rekorder werden in den Schatten gestellt. Save.TV speichert die Aufnahmen im hochauflösenden Format H.264 (MPEG-4 AVC). Mit DSL oder Kabel-Internet lassen sich die Aufzeichnungen in hoher Geschwindigkeit von den SaveTV-Servern herunterladen.

Innerhalb weniger Minuten steht die Aufzeichnung für die persönliche Nutzung zur Verfügung. Dabei kann die Aufnahme mit jedem gängigen Video-Player abgespielt werden. Entweder direkt auf dem PC – oder aber auch auf dem LCD-TV. Um letzteres zu erreichen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine einfache Möglichkeit besteht darin, die Videodatei einfach auf eine CD/DVD zu brennen und diese anschließend in den DVD-Player zu schieben. Eine weitere bequeme Möglichkeit ist es den Computer direkt an den Fernseher anzuschließen. Mit einem HDMI-Kabel lässt sich der Plasma- oder LED-TV in der Regel problemlos anschließen. Einige Fernseher bieten auch die Möglichkeit die Verbindung über ein VGA-Kabel herzustellen. Wenn möglich sollte die HDMI/DVI-Variante jedoch bevorzugt werden, da diese das bessere Bild liefert. Wer keinen Flachbildschirm besitzt, hat jedoch auch bei älteren Fernsehern die Möglichkeit diese an den PC anzuschließen. Ein HDMI-Anschluss haben alte Fernseher jedoch nicht.

Save.TV Aufnahmen lassen sich prinzipiell jedoch nicht nur auf dem PC oder Fernseher genießen, sondern auch auf mobilen Videoplayern oder Handys. Beispielsweise auf dem iPod oder iPhone.

Unbegrenzt Aufnehmen

Seit kurzem wirbt Save.TV im XL-Paket auch mit einer unlimitierten Aufnahmekapazität. Der Kunde kann dann so viele Aufnahmen programmieren wie er möchte. Grundsätzlich lassen sich auch mehrere Sender parallel aufnehmen. Das ist ein enormer Vorteil gegenüber einem Festplatten-Rekorder, wo das meistens gar nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich ist. Häufig laufen jedoch zeitgleich auf mehreren Sendern gute Spielfilme, die man gerne aufnehmen möchte. Mit einem Online Video-Recorder ist das gar kein Problem.

Wer Werbung als störend empfindet hat mit Save.TV ebenfalls den richtigen Anbieter gefunden. Es besteht die Möglichkeit vor dem Download eine entsprechende Schnittliste auf die Sendung anzuwenden. Die Schnittliste besteht aus Start- und Endemarken für den Film und für die Werbung. Die Werbezeiten lassen sich durch Anwendung der Cut-Liste komplett entfernen. Auch ohne Anwendung der Schnittliste hat man in jedem Fall die Möglichkeit während der Werbepause einfach vorzuspulen.